AUSSTELLUNGEN  KÜNSTLER  TERMINE  ÜBER DIE BV  ANMELDUNG  KONTAKT  LINKS  NEWS  DOWNLOADS
 

Künstler

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P    R   S   T   U  V    Z

« back »

Adolf Bachler

Kontakt:
DI Adolf Bachler
Am Silberberg 11
8074 Raaba
Tel 0316 401643, mob 06766620131
email: adolf.bachler(at)gmx.at
www.adolfbachler.at
http://www.adolfbachler.at/

Biographie:

geboren 1942 leoben göss
gymnasium in leoben
studium für bauingenieurwesen tu graz
künstlerische ausbildung bei  Prof.Fritz Mayer-Beck
seit 1995 zahlreiche ausstellungen in österreich, deutschland, frankreich

● mitglied des stmk. kunstverein werkbund
● mitglied der berufsvereinigung der bildenden
   künstler  österreichs

profane bilder

farbe ist für mich gebändigte kraft
die ineins-setzung von farbe und kraft
als beschreibung meines malaktes
der malakt selbst wird zum thema
ich bleibe dabei aber nicht demonstrativ stehen
sondern übergebe meine künstlerische kraft an die farbe
inhalte meiner kunst lassen sich nicht
aus bildtiteln subtrahieren:
farbe, fläche, linie, herrschen autonom

sakrale bilder

mein christliches bekenntnis steht bei meinen sakralen
bildern gleichberechtigt neben dem
verständnis für die menschliche seite der christusfigur:
der leidende als erlösung suchender
zu farbe und kraft:
ich beginne mein malen mit kraft
das gestalten aber erfordert disziplin – dazu muss ich mich zurücknehmen
das zurücknehmen erfordert für mich wieder kraft

zu fläche und linie:
helle und dunkle farbtöne, dünne linien und flächen –
ein gegenspiel und doch einander ergänzende kräfte, keine ohne die andere, gegensätzlich wie freude und leid, melancholie und seelenfriede –
für mich ein grundthema: ringen zwischen dunkelheit und dem streben nach licht

● derzeit male ich gegenstandslos
● meine farben mische ich selbst aus farbpigmenten mit leimbindemittel oder mit zellulose, je nach mischverhältnis von deckend bis lasierend

mich fasziniert dabei in schichten zu arbeiten, wobei die unteren schichten immer noch durch spürbar  sind

die bilder bekommen dadurch eine visuelle tiefe, trotz fast glatter oberfläche

● flächen ----- gleichzeitig dicht und vital
porös und matt, weich und rauh

Galerie

No previous pageNo upper indexNo upper albumNo next page

Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo